Sommer Newsletter Juni 2014

Sommerliche Grüße vom Chiemsee

Der Sommer ist nun eingekehrt und wir werden viel auf Reisen sein um Sie auf einigen schönen Kunsthandwerkermärkten zu treffen.

Dies sind unsere nächsten Markttermine:
6. – 9. Juni 2014 Pfingsten Ammersee Geja Strandmarkt Herrsching, www.ammersee-maerkte.de
14. – 15. Juni 2014 Stadtgründungsfest München, www.muenchen.de
28. – 29. Juni 2014 Schafhof Johannismarkt Freising, www.schafhof-kuenstlerhaus.bezirk-oberbayern.de04. – 06. Juli 2014 Gartentage auf Schloss Tüßling, www.garten-schloss-tuessling.de
12. – 13. Juli 2014 Uttinger Sommermarkt, www.sommermarkt.de
26. – 27. Juli 2014 Bergen im Chiemgau www.kunsthandwerkermarkt-bergen.de2. – 3. August 2014 Endingen Kunsttage www.kunsttage-endingen.de

Rechtzeitig für diese Märkte haben wir einige aussergewöhnlich schöne Salz- und Pfeffermühle für Sie gefertigt.
Da in letzter Zeit die wilden Mühlen mit interessanten Baumkanten so beliebt und schnell verkauft waren, haben wir unsere
schönsten Hölzer aus dem Lager geholt.

woodandform pfeffermühlen aus maserknollen

 
















Hier drei der neuen Schmuckstücke:
4033 Mirabelleholz blau weiss gestockt,
4047 seltene zweifarbige Maserknolle einer Esche aus den Donauauwäldern,
4048 gestocktes Eichenholz, schwarz getigert und mit dekorativen Wurmgängen. Natürlich sind die neuen Mühlen auch schon auf unserer Webseite in der Galerie 2014 zu sehen. Lassen Sie sich begeistern.

Wir versenden auch weiterhin versandkostenfrei.

Auch in diesem Newsletter setzen wir unsere Serie über Bäume und Hölzer fort. Für uns als Holzliebhaber wird jeder Spaziergang durch Wälder oder Parks zum Lehrstück. Denn nicht immer erkennt man Bäume nur an Ihrer Rinde. Mit den Blättern und Blüten kommt auch immer wieder das Staunen. Viele unserer besonderen Hölzer mit den unterschiedlichsten Maserungen wachsen auch ganz in unsere Nähe.Diesmal geht es um die Eibe. Viele sehr begehrte unserer Woodandform Salz- und Pfeffermühlen haben wir in letzter Zeit aus diesem schönen und besonderen Holz gefertigt.

Die Eibe ist der Älteste in Europa heimische Baum. Es gab sie so schon vor vielen hunderttausend Jahren. Eiben können auch
aussergewöhnlich alt werden. Alter bis zu 1500 Jahren sind bekannt, es soll aber auch über 5000 Jahre alte Eiben geben.
Eine Altersbestimmung ist nicht einfach, da das alte Kernholz meist verfault und alte Eiben jüngere Ringstämme bilden.
Eiben haben eine aussergewöhnliche Regenerationsfähigkeit und entwickeln ein ungewöhnlich großes und dichtes Wurzelwerk.
Sie wachsen nach grobem Rückschnitt oder extremer Zerstörung immer weiter und gelten als biologisch unsterblich. So galt die
ewige Eibe bei den Kelten, Galliern und alten Germanen als Sinnbild für Tod, Wiedergeburt und ewiges Leben. (Lesen Sie
weiter auf unserer Webseite: www.die-pfeffermühlen.de/eibenholz/ )

woodandform Pfeffermühlen aus Eibenholz

 
















Auf unserer Webseite werden wir in nächster Zeit immer mal wieder die Bäume beschreiben, deren außergewöhliches Holz
wir für unsere 
Woodandform Pfeffermühlen verwenden.

Wir freuen uns auch darauf Sie vielleicht an einem der nächsten Wochenenden wieder persönlich zu treffen.

Bis bald

Ihre Dörte Leiteritz und Ralf K. Herzig
Woodandform – Die MühlenManufaktur
www.woodandform.de
08054 – 950 97 49